Ampelkreuzung am Hilterweg in Planung

Lange wurde für die Kreuzung Brockhagener Straße / Hilterweg eine Lösung gefordert. Denn durch den starken Verkehr auf der Brockhagener Straße braucht es während der Stoßzeiten eine Menge Geduld, um vom Hilterweg auf die Straße abzubiegen.

Kreisverkehr wäre Wunschlösung gewesen

Wunsch der Gemeinde war hier immer ein Kreisverkehr. Die Straßenbaulast liegt jedoch nicht bei uns, sondern beim Land, denn es handelt sich um eine Landesstraße (L778). Obwohl sich die Gemeinde damals sogar bereit erklärte, die Kosten selbst zu tragen und dafür 450.000 EUR in den Haushalt eingestellt wurden, lehnte Straßen NRW die Errichtung eines Kreisverkehrs ab.

Petition und Ortstermin führten zu Kompromiss

Nach einer Petition der SPD an die Landesregierung hat im Dezember 2019 ein Ortstermin mit Vertretern des Verkehrsministeriums, des Landesstraßenbetriebs und des Kreises stattgefunden. Kompromissvorschlag des Petitionsausschusses: Eine Ampel!

Nächstes Jahr wird gebaut

Nun liegen die Planungen des Landesbetriebs Straßen NRW vor. Im kommenden Jahr wird an der viel befahrenen Einmündung des Hilterwegs eine Ampelkreuzung entstehen. Der Austmannshof wird darin angebunden.
Die Planungen werden dem Bauausschuss am kommenden Donnerstag vorgestellt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Scroll to Top