Guter Wohnraum

Steinhagen ist, durch seine gute Anbindung, die grüne Umgebung und ein hohes Angebot an Arbeitsplätzen, ein begehrter Wohnort. Genügend und bezahlbaren Wohnraum für alle Lebenslagen bieten zu können wird daher auch in Zukunft eines der wichtigsten Themen unserer Gemeinde sein. Dabei werde ich weiterhin auf vielfältige Siedlungen setzen und Wohnraum klima- und ressourcenbewusst entwickeln. 

Sarah Süß - Wohnraum Steinhagen

Wohnen: Meine Hauptanliegen

  • Wohnraum muss vor allem bezahlbar sein. Deshalb werde ich mich weiter für die Entstehung von gefördertem Mietwohnungsbau stark machen.
  • Die Mischung macht’s! Ich finde, vielfältige Wohngebiete mit Ein- und Mehrfamilienhäusern machen unser lebendiges Steinhagen aus. 
  • Mietwohnungen und Grundstücke – ich will mehr Wohnraum in Steinhagen schaffen!
  • Bestandsimmobilien müssen sinnvoll saniert, vermittelt und weiter genutzt werden können
  • Bauen und Sanieren sollte zukünftig immer mit hohen klimatischen Standards erfolgen

Wohnraum für ein gutes Leben

Zu einer lebenswerten und familienfreundlichen Gemeinde wie Steinhagen gehört, dass jede*r hier den passenden und bezahlbaren Wohnraum finden kann. Als Bürgermeisterin möchte ich daran arbeiten und mit innovativen Wohnkonzepten flächensparend und klimaschonend weiteren Wohnraum schaffen.

Wohnraum muss bezahlbar sein

Ältere Menschen benötigen ein barrierefreies, seniorengerechtes Zuhause.  Auszubildende und Studierende suchen kleine, vielleicht WG-taugliche Wohnungen. Familien brauchen genug Raum und Platz für Kinder. Die Menschen in Steinhagen haben unterschiedliche Anforderungen an Wohnraum, aber eine Gemeinsamkeit: Sie müssen sich ihre Wohnung leisten können.
Ich werde mich dafür einsetzen, dass Steinhagen die unterschiedlichen Wohnbedürfnisse erfüllen kann und für jede Lebenslage bezahlbaren Wohnraum bietet.

Vielfältige Wohngebiete für ein lebendiges Steinhagen

Steinhagens Siedlungen sind geprägt von einer durchmischten Bebauung aus Einfamilien- bzw. Doppelhäusern und Mehrfamilienhausbebauung. Hier leben verschiedene Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenslagen Tür an Tür. Das sorgt für lebendige Wohnviertel und ein gutes soziales Miteinander. Daran halte ich fest.

Mehr Wohnraum schaffen

Der Bedarf an Wohnraum in Steinhagen ist groß. Um für alle Bedürfnisse den richtigen und ausreichend Wohnraum vorhalten zu können, werde ich die Entwicklung von Baugebieten und den Mietwohnungsbau anstoßen.
Dabei sorge ich dafür, dass in jedem neuen Wohngebiet auch geförderter Mietwohnungsbau entsteht.

Mietwohnungsbau breit gefächert anstoßen 

Um dem Bedarf an Mietwohnungen und den unterschiedlichsten Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden, müssen wir Mietwohnungsbau breit gefächert anstoßen. Daher werde ich verstärkt mit zuverlässigen Wohnungsbaugenossenschaften zusammenarbeiten. Um zukünftig ausreichend bezahlbaren Wohnraum gewährleisten zu können, kann es sinnvoll sein als Kommune selbst zu bauen oder zu kaufen. Darüber hinaus möchte ich um private Investoren werben, die innovative Wohnprojekte nach Steinhagen bringen.

Flächenentwicklung vorantreiben

Viele Menschen, besonders junge Familien, suchen in Steinhagen nach einem Baugrundstück. Die Bewerberzahl für die neuen Baugebiete an der Amshausener Straße überstieg die vorhandenen Grundstücke enorm. Um dem hohen Bedarf gerecht zu werden, gilt es auch in Zukunft geeignete Flächen zu entwickeln.
Ich will dass Familien in Steinhagen ihr Zuhause errichten können.

Den Altbestand sinnvoll nutzen und sanieren

Wohnungspolitik bedeutet nicht nur, neuen Wohnraum zu schaffen, sondern auch vorhandene Immobilien sinnvoll zu nutzen. Mein Ziel ist es, dass Altbestand generationen- und klimabewusst saniert und weiter genutzt wird.

Bestandsimmobilien generationenbewusst vermitteln

Während ältere Menschen keine geeignete zentrale Wohnung finden, suchen junge Paare und Familien oft verzweifelt nach einer Immobilie zum Kauf. Ich will, dass hier die Gemeinde als vermittelnde Stelle zur Seite steht. Darüber hinaus soll umfassend beraten werden, wenn es darum geht generationengerecht umzubauen und neuen Wohnraum zu schaffen, z.B. durch Einliegerwohnungen.

Förderprogramme für größere Zielgruppen

Vorhandene Förderprogramme wie “Jung kauft Alt” werden in Steinhagen gerne in Anspruch genommen. Die Anforderungen sind oft jedoch an bestimmte Voraussetzungen gebunden und setzen meist voraus, dass Kinder im Haushalt leben. Hierdurch kommen diese Angebote (noch) kinderlosen Paaren und Patchworkfamilien gar nicht zu Gute. Ich möchte vorhandene Förderungen ausbauen und für eine breitere Zielgruppe verfügbar machen.

Sarah Süß Bürgermeisterin für Steinhagen

Bauen und Klimaschutz

Besonders beim Neubau sollten wir immer das Klima im Blick behalten. Daher werde ich auch in Zukunft auf Klimaschutzsiedlungen setzen, wie sie bereits am Hilterweg entstanden ist. Besonders spannend finde ich moderne Siedlungs- und Wohnkonzepte mit nachbarschaftlicher Ressourcennutzung. So nähern wir uns Schritt für Schritt dem Ziel des klimaneutralen Wohnens.

Wohnen in Steinhagen

Steinhagen soll für jedes Alter und jede Lebenssituation passenden und bezahlbaren Wohnraum bieten können. Dafür müssen wir Flächen entwickeln, Mietwohnungsbau anstoßen und Altbestand sinnvoll sanieren. Mein Ziel ist es, dass bei uns der passende Wohnraum für jede Lebenslage vorhanden und bezahlbar ist.

Mehr zum Thema:

Bezahlbaren Wohnraum schaffen

Eine bezahlbare Wohnung in Steinhagen zu finden, das kann eine richtige Herausforderung sein. Sucht man in den einschlägigen Onlineportalen nach einer Mietwohnung in Steinhagen, findet…
Weiterlesen
Scroll to Top